Datawatch

Die nächste Generation der Analyselösungen ist bereits verfügbar! Die Visualisierungslösungen von Datawatch basieren auf den neuesten Technologien und wissenschaftlichen Erkenntnissen. Durch besonders innovative Visualisierungstechniken lassen sich Ausnahmen und Besonderheiten in riesigen Datenmengen schnell erkennen. Mit nur wenigen Mausklicks lassen sich schnell die Ursachen für Anomalien ermitteln. Gerade die Analysen von Echtzeitdaten wurden technologisch so optimiert, dass die Ergebnisse schneller vorliegen, als bei üblichen Business Intelligence-Lösungen. Daten aus Vorsystemen werden nicht erst in RAM-Systemen zwischengespeichert, sondern direkt in die Visual Data Discovery Lösung eingelesen und zu ansprechenden Dashboards verarbeitet. Der Zugriff auf die Daten erfolgt in Echtzeit. Dabei werden aktuellen Ergebnisse und keine veralteten Daten angezeigt. Das ist besonders in zeitkritischen Anwendungen, wie im Finanzbereich oder Energiehandel wichtig. Anwender der Datawatch Datenvisualisierung profitieren darüber hinaus von einem weiteren Mehrwert: Als Basis für die visuelle Darstellung von Massendaten (Big Data) und Analyse können unterschiedlichste Datenquellen herangezogen werden. Egal in welchem Format die Daten vorliegen. Selbst PDF-Dateien oder Textdokumente lassen sich in die visuelle Datenanalyse einbeziehen. Die Daten können strukturiert, unstrukturiert oder in gemischten (semi-strukturierten) Formaten vorliegen.
monitor_screenshot_01


Erfassen, transformieren und modellieren von Daten aus praktisch jeder Quelle

Die Fähigkeit, alle Informationen und Daten im Unternehmen in Echtzeit auszuwerten, zu analysieren und visuell darzustellen, ist der Schlüssel, um in Zeiten der Informationsflut wettbewerbsfähig zu bleiben. Datawatch Modeler sorgt dafür, dass alle für das Unternehmen wichtige Daten ausgewertet und analysiert werden. Dabei können die Informationen aus strukturierten Datenbanken stammen oder als unstrukturierte oder semistrukturierte Daten vorliegen, wie EDI-Streams, PDF-Dateien, Berichte oder Text-Dateien.


Risiken und Anomalien visualisieren und frühzeitig erkennen

Datawatch Modeler ist Bestandteil der Datawatch Visual Data Discovery Lösung. Mit der Power der Datawatch Modeler Mapping Engine lassen sich nicht nur Informationen auswerten, sondern diese auch organisieren und integrieren. So haben Anwender stets einen 360-Grad-Blick auf jede Art von unternehmerischen Situationen. Egal, ob es sich um Risiken, Probleme oder Chancen handelt. Zum Beispiel lassen sich mit der Datawatch Visual Data Discovery Lösung Anomalien und Risiken im Supply Chain Management analysieren. Durch die visuelle Datenanalyse können zum Beispiel Risiken in der Lieferkette, verursacht durch Konflikte oder Rohstoffengpässe, auf einen Blick erkannt werden. Dazu gehören auch der Lagerbestand, der Einkauf, die Arbeitseffizienz und die Materialwirtschaft. Risiken und Anomalien lassen sich mit dem Datawatch Modeler sehr einfach visualisieren. Entscheidungen in Bereichen, in denen es um kurze Reaktionszeiten geht, können so verbessert werden.


Lücken im Datenmanagement erkennen und schließen

Datawatch Modeler liest Daten aus den verschiedensten Reports und Dokumenten aus – und zwar unabhängig von Quelle oder Format der Daten. Im nächsten Schritt werden sie in Datenmodelle eingespielt und mit anderen Daten kombiniert. Um dies zu leisten, erkennt die Software Strukturen und Komponenten der einzelnen Datenarten in den unterschiedlichsten Dateiformaten und zerlegt sie in kleinste Einheiten.
Die Software leistet damit das, was sonst das menschliche Gehirn übernimmt, wenn ein Mensch einen Bericht oder ein Dokument betrachtet: Sie erfasst die Struktur und kann Text und Zahlen in den Zeile zu Kategorien zuordnen und unterteilen. Diese „Datenportionen” werden daraufhin neu kombiniert und im Anschluss erfolgt, wie gewohnt, die Auswertung. Hierzu bietet Datwatch eine innovative Lösung für die visuellen Datenanalyse mit zahlreichen grafischen Darstellungsvarianten an.
Sollen die aufbereiteten Daten nach diesem Schritt weiterverarbeitet werden, lassen sie sich einfach in relationale Datenbanken oder auch Hadoop importieren. Da Hadoop per se semistrukturierte Daten nur schwer verarbeiten kann, erweitern Unternehmen damit ihre Big Data-Infrastruktur, da sie zusätzliche Informationsquellen in Hadoop auswertbar machen.


Individuelle Dashboard-Ansichten

Als eigenständiges Werkzeug erlaubt Datawatch Modeler jedem Anwender, eigene Dashboard-Ansichten zu modellieren und ermöglicht so die individuelle Analyse von strukturierten und semi-strukturierten Daten aus verschiedensten Quellen im Unternehmen. Die Funktionalität, eigene Modelle zu erstellen und anderen Anwendern zur Verfügung zu stellen, macht Datawatch Modeler zur perfekten Lösung für alle Anwender, die mit Reports, PDF-Dateien und anderen Datenquellen arbeiten, um aussagekräftige Analysen und visuelle Dashboards zu erstellen.

Visuelle Datenanalyse im mobilen Einsatz

Auch mobil lassen sich die Vorteile von Datawatch Modeler nutzen. Anwender wie Revisoren, Wirtschaftsprüfer und Vertriebsteams inklusiver der Außendienstmitarbeiter können Off-Site mit der leistungsfähigen Lösung arbeiten. Auch außerhalb des Unternehmens können sie direkt auf Kunden- und Mandanteninformationen zugreifen und die Daten visualsieren um ein besseres Verständnis für die Situation zu bekommen. Selbstverständlich sorgen Security-Systeme und Berechtigungskonzepte dafür, dass nur diejenigen Anwender auf die Daten haben, die über die entsprechenden Rechte verfügen.

Visuelle Darstellung von großen Datenmengen (Big Data) zum Aufspüren von Anomalien in Echtzeit

Datawatch Desktop ist die innovative Lösung für:

– Visualisierung und Analyse von Echtzeitdaten und zeitkritischen Daten in Big Data-Umgebungen
– Aussagekräftige Datenvisualisierung über interaktive Darstellungsvarianten, wie Treemaps, Heatmaps oder Streudiagramme
– Identifizierung und Analyse von Anomalien und Ausreißern
– Schnelle, interaktive und visuelle Analyse von Daten aus praktisch jeder Datenquelle

BI-Strategie neu überdenken

Die Geschwindigkeit von Datentransaktionen nimmt genauso zu wie die Anzahl der Datenquellen und -formate. Die gesamte Datenmenge wächst in jeder Organisation ständig an. Fast jedes Unternehmen sieht sich heute mit Big Data-Umgebungen konfrontiert. Auf diese Herausforderungen müssen Unternehmen vorbereitet sein.

Mehr denn je sollten Unternehmen ihre Business Intelligence-Strategie neu überdenken und auf diesen Trend abstimmen. Zumal herkömmliche BI-Systeme nicht mehr den neuesten technologischen Entwicklungen entsprechen. Hier werden Daten oft in komplizierten Vorsystemen eingelagert und aggregiert. So sind Echtzeitdaten aus Tickerdatebanken bereits schon veraltet, wenn sie in die visuellen Auswertungen einfließen. Bei zeitkritischen Abfragen, wie im Finanz- oder Energiesektor, kann dies fatale Folgen haben, da die abgefragten Daten schon gar nicht mehr dem aktuellen Stand entsprechen. Denn neben der steigenden Datenmenge und neuen Technologien wächst auch die Geschwindigkeit, in der Daten bereit gestellt werden und sie in Analysen Anwendung finden. Echtzeitdaten und zeitkritischen Informationen, wie Tickerdaten oder Daten aus CEP-Engines sind nicht selten Basis von Analysen.

 

 

top